Samstag, 8. Februar 2014

Maria Mena - 01.02.2014 Volkshaus Zürich

Keine Kommentare:
 
Nun ist es schon eine Woche her, seit ich in Zürich am Konzert von Maria Mena war. Ich hatte mich schon lange darauf gefreut und wurde wie erwartet nicht enttäuscht. Meine Freundin Stefi und ich waren bereits ein paar Stunden vor Konzertbeginn in Zürich angekommen, da wir noch etwas kleines Essen wollten und natürlich beim Konzert möglichst weit vorne stehen wollten. :D 

Maria Mena kommt aus Norwegen und „Weapon In Mind“ ist bereits ihr 6tes Album. Im Gegensatz zu vielen Künstlern der heutigen Zeit, schreibt Maria Mena ihre Songs selbst. Sie macht Musik, weil sie diese liebt und nicht um damit möglichst reich zu werden. Sie erzählt Geschichten aus ihrem Leben.

„Music has been my way of putting into words what I‘m feeling, my salvation, and still it‘s like that.“ - Maria Mena (Quelle: http://mariamena.no/about/)

In den letzten paar Jahren hat sich Maria Mena sehr weiterentwickelt. Ihre Musik hat sich verändert und ist nicht mehr ganz so ruhig und sanft, wie noch zur Zeit von „Just hold me“.  Auch ist sie nicht mehr so schüchtern und tanzt mittlerweile wie wild auf der Bühne. Ich fand es schön eine so selbstsichere, glückliche Maria Mena auf der Bühne zu sehen. Maria wirke auf der Bühne sehr echt und die Gefühle, welche sie mit dem jeweiligen Stück verband, konnte sie den Fans (mir ging es zumindest so) perfekt vermitteln. So konnte ich bei „Lover Let Me In“ oder auch bei „I‘m only Human“ die Verzweiflung richtig spüren.

«Lover Let Me In»
Ein verzweifelter Song über den Wunsch, dass dir jemand vertraut. - Maria Mena


(Quelle: http://www.mariamenafanclub.com)

«I’m Only Human»
Wir haben alle so viele Schichten. Niemand weiß, was eine andere Person wirklich durchgemacht hat. Es gibt überall Schönheit, aber da sind auch Schmerzen und Trauer. Und was ist mit den Schmerzen, auf die man nicht zeigen und sagen kann: “Hier tut es mir weh.”. Dieser Song handelt vom Leiden in der Stille. - Maria Mena


(Quelle: http://www.mariamenafanclub.com)


Worte können glaube ich nicht beschreiben, welche Gefühle ich an diesem Abend empfunden habe. Es war ein unglaubliches, emotionales und  einzigartiges Konzert! Besonders „Lover Let Me In“ und „I‘m Only Human“ hatten mich extrem berührt. Oft finde ich mich in ihren Lieder wieder. Sie spricht aus, was viele von uns denken. Jedes Stück war auf seine Art perfekt und liessen mich in eine andere Welt eintauchen. Maria Mena ist eine unglaubliche Musikerin mit extrem viel Gefühl. Trotz ihrem Erfolg ist sie steht‘s auf dem Boden geblieben und macht auch heute noch die Musik, welche sie machen möchte und nicht die, welche sich nur gut verkaufen würde. Man muss sie einfach erlebt haben und sich auf die Musik einlassen und sie einfach geniessen. Trotz schwierigen Zeiten ist sie heute eine starke, selbstbewusste, junge Frau, welche glücklich mit sich selbst ist. Ich bewundere das sehr an ihr und ihre Musik macht mich ein wenig selbstbewusster und stärker. :) Ich hoffe, dass wir noch viel von ihr hören können. :)

 
 

Thank you for this amazing evening! We love you! :D <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! :)

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff