Sonntag, 6. Juli 2014

Zoo Zürich - Teil 2

Keine Kommentare:
 
Hallo meine Lieben

Heute möchte ich euch weitere Bilder von meinem Besuch im Zürcher Zoo zeigen. Falls ihr Teil 1 verpasst habt, habe ich euch hier den Link. :)

Wie bereits in Teil 1 erwähnt, habe ich nahe zu alle Bilder mit meinem Tamron SP70-300 F/4-5.6 Di VC USD gemacht. Besonders beim Tiger kam mir dieses Objektiv sehr zu Hilfe. Wer schon einmal im Zoo Zürich war, weiss vielleicht noch, dass man nur zwischen ein paar Eisenstäben hindurchschauen kann und der Tiger von dort aus relativ weit weg ist. Aber mit meinem Tamron SP70-300 F/4-5.6 Di VC USD konnte ich ihn richtig nahe heranzoomen.



Bei diesem Bild hatte ich eine Brennweite von 300mm verwendet (ich habe also das maximale an Zoom herausgeholt). Die Brennweite bestimmt wie viel ich auf einem Bild sehe. Also hätte ich vom gleichen Standort aus, ein Bild mit einer Brennweite von 50mm gemacht, so würde man von dem Gehege viel mehr sehen (es wäre mehr Umgebung drauf). 

Einen Nachteil hat das Tamron SP70-300 F/4-5.6 Di VC USD allerdings, möchte ich z.B. von Stefi ein Bild machen, so muss ich relativ weit weg stehen (2-3 Meter), um sie ganz auf dem Bild zu haben. In der Portraitfotografie gibt es aber viele, welche mit einem Teleobjektiv fotografieren (Objektiv mit einer Brennweite von 70-300mm). Allerdings liegen dort die Brennweiten bei 80-150mm. Das Gesicht wirkt dadurch weicher und es ist einfacher den Hintergrund unscharf zu machen. 

Ein weiterer negativer Punkt ist sicherlich, dass die Bilder bei einem Teleobjektiv rascher verwackeln. Aus eigener Erfahrung kann ich allerdings sagen, dass dies beim Tamron SP70-300 F/4-5.6 Di VC USD nicht so stark der Fall ist. Allerdings kommt es auch immer auf die Lichtverhältnisse drauf an. Im Zoo war es natürlich schön hell, weil die Sonne schien. In einem Innenraum sieht es natürlich wieder anders aus. In diesem Fall wäre ein Stativ sicherlich von Vorteil. Mit dem Objektiv bin ich aber sehr zufrieden und kann es weiter empfehlen.


Bei diesem Panda (besser gesagt Kleiner Panda oder auch Roter Panda genannt) brauchte Stefi sehr viel Geduld mit mir. :D Der Kleine wollte nämlich nicht so wirklich hinhalten. Zum Glück sind mir aber doch noch ein paar Bilder geglückt.

 
Ständig kletterte er davon oder die Äste mit den vielen Blättern verdeckten ihn. Dies war leider auch auf diesen beiden Bildern der Fall. Mir gefallen sie aber trotzdem. :) Besonders auf dem oberen Bild, geällt mir der Farbkontrast vom Gün und Rot. :)



Eigentlich sollte ich für eine Kollegin noch ein Foto von den Schneeleoparden und den Löwen machen. Die Schneeleoparden waren allerdings im gesamten Gehege nicht aufzufinden. Dies ärgerte mich natürlich ein wenig. Gerne hätte ich mit meinem Lieblingsobjektiv ein tolles Schneeleoparden-Foto gemacht. Tiere sind nun mal keine Menschen und machen, was sie wollen. :) So gab es kein Foto für meine Kollegin. Dafür hatten wir bei den Löwen mehr Glück. Als wir das 1. Mal am Gehege vorbei spazierten, waren alle nur faul am Schlafen. Beim 2. Versuch hatten wir aber Glück und ein Löwe stand ganz kurz auf. Ich nützte diese Gelegenheit natürlich sofort aus und so sind diese 2 tollen Bilder entstanden. Der König der Welt! :D



Bald gibt es noch viel mehr Bilder aus dem Zoo Zürich. :D

Falls euch die Bilder gefallen, dürft ihr den Link gerne auf Facebook, Twitter, via Mail ect. teilen. :D Vielen Dank für die Unterstützung! :D

Sarina


PS: Startet gut in die neue Woche! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! :)

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff