Manchmal ist es mehr als nur ein Bild...

Wie oft habe ich den Satz „Oh nein, ich werde nicht gerne fotografiert“ schon gehört. Wie viele abweisende Blicke wurden mir schon entgegen geworfen, wenn ich jemanden an einem Fest fotografieren wollte. Ganz ehrlich, manchmal ist der Job des Fotografen undankbar. Du sollst zwar Bilder von allen Gästen machen, doch aufs Foto will niemand freiwillig. Dabei ist es manchmal mehr als nur ein einfaches Bild. Das Foto hält einen Moment in deinem Leben für immer fest. Es erzählt die Geschichte des Augenblickes auch noch Jahre später. Jedes mal wenn du das Bild anschaust, kommen in dir die Erinnerungen an diesen Tag hoch.

Es gab diesen einen Sommer auf Mallorca. Wir lernten uns in der Minidisco kennen. Sofort waren wir für den Rest des Urlaubes unzertrennlich. Gemeinsam suchten wir in den Steinen nach kleinen Krebsen oder badeten gemeinsam im Meer. Lange habe ich nicht mehr an das Mädchen von damals gedacht. Ihr Name ist Fiona. Eines Tages fiel mir unser gemeinsames Bild in die Hände. Das einzige Bild; alles was an diese Zeit zurückerinnert. Alles was von diesem Sommer geblieben ist. Würde es kein Foto von uns beiden geben, so hätte ich Fiona vielleicht schon längst vergessen. Die gemeinsame Zeit wäre in meinem Alltag untergegangen und ich hätte wohl nie mehr daran zurück gedacht. Doch so bleibt ein Bild, dass mich an diesen Sommer zurückerinnert und mich fragen lässt wo auf dieser Welt Fiona wohl sein mag. Kann Fiona sich noch an mich erinnern? Vielleicht ist es nur ein Bild, doch für mich ist es mehr.


Manchmal sollte man einfach öfters gemeinsame Bilder machen. Nein, nicht ein verwackeltes, unscharfes Selfie. Es muss auch nicht ein professionelles Fotoshooting sein. Einfach ein schönes Bild, welches den Moment für immer festhält. Irgendwann ist es zu spät. Als mein Grossvater starb, schaute ich mir alte Familienfotos an. Ich war auf der Suche nach einem gemeinsamen Bild von uns. Ich wurde nicht fündig. Das einzige Bild, welches ich fand, war schon mehrere Jahre alt. In diesem Augenblick realisierte ich, dass wir zwar oft gemeinsame Feste feierten, es aber keine gemeinsamen Bilder gab. Auch er wollte umso älter er wurde, immer weniger fotografiert werden. Und ich hatte ihn nie zu einem gemeinsamen Foto gedrängt. Heute ist es zu spät.

Wie viele wunderbare Menschen begleiten mich durch mein Leben und mit wie vielen habe ich ein schönes gemeinsames Foto? In den Ferien fotografiere ich die Landschaft, die Architektur. Ein schönes gemeinsames Bild mit meiner Familie habe ich aber nicht auf meiner Speicherkarte gefunden. Mein Bruder ist regelrecht fotoscheu und auch Mami und Papi machen wennschon dann lieber ein Bild von mir.

Irgendwann wird immer der Moment kommen, in dem uns geliebte Menschen verlassen. Und sei es nur, weil sie in eine weiter entfernte Stadt ziehen. Täglich erleben wir viele tolle, neue Dinge. In unserem Kopf entstehen neue Erinnerungen. Die Alten verblassen immer mehr, bis wir uns irgendwann nicht mehr daran erinnern. Vielleicht ist es nur ein Foto, das in einer Kiste verstaubt oder auf deinem Computer abgespeichert ist. Doch vielleicht ist es irgendwann alles was übrig bleibt. Ein Bild, das dich an einen Augenblick in deinem Leben zurück erinnern lässt. Ein Bild, das dir eine längst vergessene Geschichte erzählt. Irgendwann ist es vielleicht alles was übrig bleibt. Manchmal ist es mehr als nur ein Bild...

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! :)

Beliebte Posts